logopreload

PORT UND HAFEN


 

Der Hafen von Tignale ist nur wenige Kilometer von der Hochebene entfernt und mit täglichen Shuttle Bus, aber auch durch einen Wanderweg am Rande der Klippe erreichbar.
Er wird auch "Hungerwiese" (in Dialekt "Pra dela Fam") genannt. Der Name "Hungerwiese" ist auf frühere Zeiten zurückzuführen, in die Kuste den Seefahrern als Zufluchtsort bei heftigen Sturmen diente und diese hier manchmal tagelang ohne Essen festsassen.
Wenn Sie am Hafen angekommen sind, können Sie entlang des ausgestatten Strandes in Ruhe entspannen (ein Teil auch fur Hunde freigegeben) oder aber auch einen Snack in einer ansassigen Bar zu sich nehmen.
Ausserdem besteht auch die Möglickeit Boote zu mieten und zu Wassersport auszuüben  mit einem Guide zu lernen. 
Am Hafen können Sie den freilichtmuseum "Zitronenhaus Pra dela Fam" besichtigen (kostenlos mit Tignale Card), und typische lokale Produkte wie Limoncello del Garda kaufen.